Bioresonanz

Was ist Bioresonanz?

Jeder Organismus, jede Zelle, jedes Organ hat ein eigenes Schwingungsfeld. Dies trifft ebenso auf Bakterien, Viren, Pilze und Toxine zu. In einem gesunden Körper sind die Zellen in der Lage über die elektromagnetischen Schwingungen miteinander zu kommunizieren und Informationen weiterzuleiten. Aufgrund von Störfaktoren (Umwelteinflüsse, Unfälle, seelische Belastungen, etc.) können diese Frequenzen im Organismus aus dem Gleichgewicht kommen, und der Organismus wird krank.

Mittels Bioresonanz kann eine Blockade/Störung im Körper lokalisiert, und mittels der passenden Frequenz direkt harmonisiert werden. Die Frequenzstrukturen unterstützen den Organismus, um die körpereigene Regulation in beträchtlichem Maße zu unterstützen und zu fördern.


Ein kleiner Auszug der Einsatzmöglichkeiten um den Heilungsprozess zu unterstützen - alles hier aufzulisten wäre zu umfangreich: 

  • Austestung von Blütenessenzen

  • Allergien verschiedenster Art

  • Störungen im Bewegungsapparat (z.B. Muskelverspannung, Gelenksentzündung, Knochenverletzung, Bänderdehnung, Wirbelsäule-Verspannung)

  • Stoffwechselstörungen (z. B. Diabetes)

  • Organstörungen (z.B. Niereninsuffizienz, Leberprobleme, Bindehautentzündung)

  • Hautprobleme

  • hormonelle Blockaden

  • psychische Belastungen (z.B. Schock, Angst, Hyperaktivität)

  • Blockaden im Energiekörper (Meridiane, Chakren)


Ablauf einer Bioresonanzsitzung:

  1. Sie senden mir am Postweg eine Haarprobe zu.

  2. Mit dieser Haarprobe teste ich vorhandene Störfelder/Blockaden aus

  3. Anschließend werden die harmonisierenden Frequenzen der ausgetesteten Störfelder auf Globuli besendet

  4. Sie werden telefonisch von mir über das Testergebnis informiert, und erhalten auf dem Postweg die Globuli zugesendet.


Bioresonanz für Ihr Tier (auf den Bildern ganz unten sehen sie wie das beim Tier in der Praxis aussieht):

  • in meinen Räumlichkeiten in Wiesmath (NÖ) -> bis vorraussichtlich 13. April 2020 geschlossen

  • in ihrer häuslichen Umgebung (mittels meinem mobilen Gerät) -> bis vorraussichtlich 13. April 2020 werden Hausbesuche NICHT durchgeführt

  • auf Distanz mittels z.B. Fell von Ihrem Tier

Die letzten beiden Varianten sind absolut stressfrei für ihr Tier und sie!